Prüfungsordnung Judo

Ab dem 01.01.2018 treten folgende neue Prüfungsrichtlinien für Judo Dan-Grade in Kraft:
Für den 1. bis 5. Dan hat sich das allgemeine Prüfungsprogramm geändert:

  • die traditionelle Nage-no Kata ist wie gehabt zum 1. Dan-Grad zu demonstrieren
  • zum 2. Dan-Grad ist eine traditionelle Kata nach Wahl vorzuführen
    vom 3. bis zum 5. Dan-Grad sind jeweils zwei traditionelle Katas vorzuführen
  • die vorgeführten Katas werden durch ein zusätzliches Einlegeblatt in den DDK-Pass
  • von der zuständigen Prüfungskommission durch Unterschrift der Prüfer bestätigt.

Einlegeblätter sind bei der Materialstelle anzufordern.
Hier die aufgeführten traditionellen Katas: 
Nage-no-Kata / Katame-no-Kata / Gonosen-no-Kata / Kime-no-Kata / Ju-no-Kata / Goshin-Jitsu-no-Kata / Itsutsu-no-Kata / Koshiki-no-Kata     

Judoka ab dem vollendeten 40. Lebensjahr haben die Möglichkeit, anstelle der Demonstration von wettkampfbezogenen Stand- und Bodentechniken eine eigene Entwickelte Kata mit 15 technischen Elementen vorzuführen und zu erläutern.

Wir bitten um Beachtung. Vielen Dank.

Alfred Buchholz, Vors. der Budo-Kommission / 31.08.2017

Kyu-Prüfungsordung im Judo

(nur Text) zum download als pdf-Datei:

Prüfungsordnung zum 1-5. Dan Judo

Prüfungsordnung zum 6. Dan Judo

Anträge sind über die Landesprüfungswarte oder direkt an die Budokommission zu richten. Download als pdf-Datei: