Großer Jubiläumslehrgang 30 Jahre Goshin-Jitsu in Bayern beim VfB Forchheim

Über 50 Sportler aus ganz Bayern und NRW waren angereist. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorstand Rudi Bauer, folgte ein Grußwort von Walter Mirschberger vom VfB Vorstand zum 30-jährigen Jubiläum.
Danach erfolgte die Ehrung von verdienstvollen Mitgliedern. Gert Closmann vom VfB Forchheim wurde der 8. DAN für seine Verdienste im Goshin-Jitsu Verband und zu seinem 55-jährigen Kampfsportjubiläum verliehen. Siegfried Togyeras erhielt den 4. DAN als Anerkennung für seine jahrelange Trainingsanleitung. Lollo Mittermeier wurde für Ihre 20- jährige Mitgliedschaft in der Goshin-Jitsu Abteilung geehrt.
Nach einer Runde Sekt (natürlich Alkoholfrei) konnten die Sportler aus verschiedenen Stilrichtungen z.B. Karate, Taekwondo, Judo, Aikido mit dem aktiven Teil beginnen. Lollo Mittermeier (5. DAN) vom VfB Forchheim begann mit muskelstärkender Gymnastik. Anschließend zeigte Gert Closmann (8. DAN) effektive Abwehren von Stockangriffen. Rudi Bauer (9. DAN) lehrte Hebel und Weiterführungstechniken.
Anschließend gab es Mittagessen mit Pizza, Salat, Antipasti und hausgemachten Kuchen. Großes Lob an die Frauen des VfB Forchheim, die wieder alles perfekt vorbereitet hatten. Nach dem Mittagessen zeigte Daniel Will (6. DAN) Verteidigungstechniken aus Karate, sowie Siegfried Togyeras aus Taekwondo. Den Abschluss machte Harald Titz (4. DAN) mit Konter und Weiterführungstechniken. Alle Teilnehmer freuten sich über den gelungenen Landeslehrgang beim VfB in Forchheim.

Bericht: Gert Glosmann
Bilder: Ernst Lang



Training für Trainer in Heroldsberg/BY

Am 17.März 2019 trafen sich erfahrene Kampfsportmeister und -Schüler vom Goshin – Jitsu Verband Bayern e.V. zum Training für Selbstverteidigung. 26 Sportler aus ganz Bayern waren angereist. Rudi Bauer eröffnete den Lehrgang gegen 10:00 Uhr in der Gründlachhalle vom Tuspo Heroldsberg e.V. mit einer kurzen Ansprache und übergab an-anschließend an Reinhard Lange, der uns über das Waffengesetz und Selbstschutz unterrichtete (Grundgesetz-BGB-STGB). Nach dieser Einheit übergab Reinhard Lange an Dr. Wolf Peterhoff, der seine Techniken sehr gut (wie kann ich diese Techniken etwas anders und doch effektiv ausführen) an die Sportler vermittelte.
Nach der Aufwärmphase begann Wolf mit seinem umfangreichen Technikprogramm. Für den einen oder anderen waren seine Techniken etwas neues, sie wurden von allen sehr intensiv und fleißig geübt.
Bei dem abwechslungs-reichen Programm (Techniken erlernen und verbessern) ist der eine oder andere recht ins Schwitzen gekommen.
Bei der Abschlussrede bedankte sich Rudi Bauer bei allen anwesenden Sportlern und wünschte allen eine gute Heimreise. Ein Dankeschön an Reinhard Lange, Dr. Wolf Peterhoff und Bernd Kirschenheuter, der uns die Halle zur Verfügung stellte.
Die Teilnehmer waren begeistert über das gelungene Seminar und freuen sich schon auf ein Wiedersehen beim nächsten Lehrgang.
Es war ein toller Workshop bei der Budo-Gemeinde Tuspo Heroldsberg e.V.
Die Veranstaltungen „Training für Trainer“ sind als Workshop gedacht, an dem sich Goshin-Jitsukas über Goshin-Jitsu-Techniken austauschen können. Wie können bestimmte Techniken aufgebaut und vermittelt werden? Welche Kriterien enthalten die Techniken und auf was ist besonders zu achten?
Bei dem Workshop sind nicht nur Danträger und Trainer eingeladen, teilnehmen können auch alle interessierten Goshin-Jitsu-Sportler.

Bericht und Bilder: Ernst Lang

Vereinsmeisterschaft des DJK-Irrel-Judoabteilung in Irrel 

Die Judoka der DJK-Irrel-09 haben sich am Samstag dem 17. Februar 2018 in ihrem Dojo zu einer vereinsinternen Meisterschaft getroffen, um ihre im Training erlernten Techniken und Fähigkeiten untereinander offiziell unter Beweis zu stellen. Mit insgesamt 23 Teilnehmern war die Veranstaltung erfreulich stark besucht. Auch Eltern, Geschwister und Freunde nutzten hier die Gelegenheit, sich vom hohen Niveau der Kämpfe zu überzeugen. 
In 8 verschiedenen Alters- und Gewichtskategorien wurden die Platzierungen per Zweikampf ermittelt. 

(mehr …)

Jiu-Jitsu Prüfungen beim TSV Flintbek

Am 29 Jan. 2018 haben sich nach langem Training 9 Jiu-Jitsuka des TSV Flintbek einer Überprüfung ihres
Könnens durch die Prüfer Marc-Oliver Stange 6. Dan und Burkhard Dunkelmann 5. Dan, gestellt.
Hanna Claußen, Sophia Franceschet, Henrik Jansen und Thomas Kalläne hatten für den 5. Kyu Ramon Grünenthal, Yuri Greve, und Cedric Meiritz für den 4. Kyu Bendix Nissen für den 3. Kyu und Taki Zumtobel für den 2. Kyu trainiert. Nach ca. 2,5 Stunden schwitzen und warten haben alle ihre Prüfung bestanden. Besonders Taki, 17 Jahre hat bei der Prüfung ein hohes Niveau gezeigt. Wir Gratulieren den Prüflingen.

Herbert Possenriede wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

Herbert Possenriede aus Schweitenkirchen, Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, hat sich über Jahrzehnte durch sein ehrenamtliches Engagement für die Förderung des „Budo Sports“ auszeichnungswürdige Verdienste erworben. Besonders anerkennenswert ist Possenriedes Beitrag zur Integration von Flüchtlingen und zur Völkerverständigung. Er gehört zu den bekanntesten Budo-Persönlichkeiten auf deutscher und internationaler Ebene. (mehr …)