Vorabinformation Strategiesitzung / Mitgliederversammlung

Auf der Strategiesitzung des DDK in Bad Blankenburg in Thüringen, wurde von den dort anwesenden Mitgliedern  und Funktionsträgern des DDK e.V. beschlossen die nächste ordentliche Mitgliederversammlung am 5. bis 7. Dezember 2014  in der Landessportschule Bad Blankenburg in Thüringen abzuhalten:

Ordentliche Mitgliederversammlung
des Deutschen Dan-Kollegiums e.V.

 

Ort:

  • Landessportschule Bad Blankenburg / Thüringen

Anschrift:

  • Wirbacher Straße 10, 07422 Bad Blankenburg

Ablauf:

  • Freitag, 05. Dezember 2014: Anreise
  • Samstag, 06. Dezember 2014: Versammlung 10:00 bis 17:00 Uhr, inklusive Mittagspause
  • Sonntag, 07. Dezember 2014: Abreise

Die Einladung sowie Tagesordnung und neue Satzung mit Geschäftsordnung werden rechtzeitig allen beteiligten DDK Funktionsträgern bekannt gegeben bzw. zur persönlichen Einsicht übermittelt.

Wir bitten hiermit alle Funktionsträger im DDK, uns bis spätestens Ende August ihr Erscheinen zwecks Zimmerreservierung und um unnötige Kosten zu vermeiden definitiv mitzuteilen. Es gibt nur ein eingeschränktes Zimmerkontingent!

Bitte Zusage und Reservierungswünsche an Pressereferent Klaus Trogemann: dtsdv.trogemann@t-online.de senden.

Mit sportlichen Grüßen
Klaus Trogemann

WICHTIG: Für Diejenigen, die noch keine verlässliche Email Adresse haben, bitte wir, uns eine entsprechende vertrauliche Email Adresse zukommen zu lassen, unter der sie erreichbar sind.

Veränderungen des DDK im Hinblick auf die Zukunft

Die Neuausrichtung des DDK  unter dem neuen Vorstand nimmt so langsam Formen an, was auch dadurch  dokumentiert wird, dass in Bälde in Bad Blankenburg ein DDK-Referententreff stattfinden wird, bei dem die Veränderungen und die Überarbeitung  einzelner Bereiche notwendig geworden sind und nun vorgenommen werden.

Es werden die Neuausrichtung der einzelnen Disziplinen, Vorstellung des Entwurfes einer neuen Satzung, Planung von Lehrgängen, Gestaltung der Budo-Lehrer-Ausbildung, Ausrichtung von Turnieren, Meisterschaften, Handhabung der Prüfungsrichtlinien etc., behandelt werden.

Das DDK ist kein Konkurrent für große Verbände und legt daher den Schwerpunkt auf allgemein anerkannten Graduierungen durch kompetente Prüfungen, die Ausbildung in Technik und Kata, Budo- und Fach-Lehrer in den einzelnen Disziplinen sowie die Durchführung von kleineren Turnieren.

Da die Gesellschaft sich laufend verändert, muss man als Verband auch darauf reagieren. Dies ist leider in den letzten Jahren nicht geschehen.

Die geplante Neuausrichtung ist der Anfang, das DDK auf eine neuen Basis zu stellen und alte Strukturen zu verändern.

Die Veränderung der Gesellschaft bringt es mit sich, dass eine Zersplitterung der Budo-Szene in unterschiedliche Kampf-Sportarten festzustellen ist. Dies macht sich bei den einzelnen Verbänden und kleineren Vereinen durch Mitgliederschwund stark bemerkbar. Daher müssen auch die im DDK geltenden Aufnahmebestimmungen für  Verbände oder Kooperationen unter diesem Aspekt  überarbeitet  und Aufnahmen somit ermöglicht werden.

Neues zum DDK e.V.

Auf der Vorstandssitzung am 27. September in Gaimersheim wurde beschlossen, eine neue, den aktuellen Anforderungen gerecht werdende Satzung zu entwerfen. Nach der Fertigstellung durch kompetente Fachleute im DDK wird diese Satzung den einzelnen Funktionsträgern als Diskussionsgrundlage und zur Zustimmung zugesendet. Anregungen hierzu sind willkommen. Auf der nächsten Mitgliederversammlung soll diese dann beschlossen werden. Bis zu den Wahlen zeichnet Hans Gottfried (hans.gottfried@ddk-ev.de) als Vizepräsident verantwortlich für den DDK e.V.

Termine und Orte für die Sommerschule und der Bundes-Meisterschaft werden zur Zeit ermittelt und dann im DDK-Magazin Nr. 62 (erscheint Anfang Januar), auf der DDK Webseite und unserer Facebook Seite veröffentlicht.